Aktion Augen-Licht 2020

Offizielles Charity-Begleitprogramm für „BERLIN leuchtet“

Die City Stiftung Berlin unter der Leitung ihres Vorstandsvorsitzenden Andreas Boehlke führte zusammen mit der gemeinnützigen Initiative Together e.V. die „Aktion Augen-Licht“ als Charity-Begleitprogramm des Lichter-Festivals „BERLIN leuchtet“ vom 25. September bis zum 4. Oktober durch.  Kompetenter Begleiter war dabei der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e.V. (ABSV). Die fachliche Leitung lag in den Händen des Berliner Augenarztes Dr. Christoph Wiemer. Ein wichtiges Ziel in dieser pandemiegeplagten Zeit ist es, gerade jetzt coronagerecht gemeinsame Erlebnisse für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen herbeizuführen. Dank der großzügigen Unterstützung von lekker Energie konnte die Aktion über den eigentlichen Festival-Zeitraum weitergeführt werden.

1000 lekker-Lichtboxen

25. September – 10. Oktober

1000 lekker-Lichtboxen konnten für einen kleinen Betrag erworben und in den Abendstunden in den Fenstern zum Leuchten gebracht werden. Ermöglicht wurde dadurch mit Hilfe von lekker Energie die „Aktion „Augen-Licht“, mit ihren vielfältigen Aktivitäten – auch über den Festival-Zeitraum hinaus. Die Angebote waren unterschiedlich: sie verbanden vor allem durch Fühlen und Hören, Riechen und Schmecken Menschen aller Altersstufen miteinander.

Das Spendenergebnis konnte sich sehen lassen. Am Schluss überreichte Robert Mosberg von lekker-Energie (Mitte links) im weihnachtlichen Ambiente einen Scheck in Höhe von EUR 4.500,- an Siegfried Helias (Mitte rechts)

Das waren die Vergabestellen:

Miele-Spezialist-Neu-Westend Kessner, Reichsstraße 84A, 14052 Berlin, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Das Sachsenhaus, Markgrafenstraße 39, 10117 Berlin-Gendarmenmarkt, Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr, So 13-18 Uhr

Erzgebirgischer Weihnachtsmarkt, Propststraße 7, 10178 Berlin-Nikolaiviertel, Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr, So 13-18 Uhr

Capital Baustoffe, Bergholzstraße 4, 12099 Berlin-Neukölln, Öffnungszeiten: Mo-Fr 05.30-20 Uhr, Sa 7-16 Uhr

Tee Lichtenrade, Bahnhofstraße 10, 12305 Berlin-Lichtenrade, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 9.39-13.30Uhr

SP: HEKO Fernseh-Video-Hausgeräte & Service, Buckower Damm 199, Berlin-Buckow, Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 9-18Uhr, Di, Do 9 -14 Uhr

Britzer Mühle

Dienstag, 29. September , 16 Uhr

Krimi-Spaziergang zur Britzer Mühle und Lesung mit Karlheinz Gaertner

 Auf dem kurzen Spaziergang von Deutschlands größtem Whisky- und Cognacmarkt  am Buckower Damm zum Restaurant Britzer Mühle erzählte der Buchautor und langjährige Berliner Polizeibeamte Karlheinz Gaertner von seinen aufregenden Erlebnissen auf Neuköllns Straßen. Beflügelt wurden die Gäste dabei von einem Gläschen „Berliner Luft“.

Nach einem Gruppenfoto vor der historischen Britzer Mühle wurden sie in das traditionsreiche Restaurant Britzer Mühle zu einer „Weißen“ eingeladen  – natürlich mit „Schuss“. Dabei las Karlheinz Gaertner aus seinen Büchern, u.a. aus der „Nachtstreife“. Angeregt diskutierten die Zuhörer/innen mit dem Autor dann über das Thema  „Sicherheit in Berlin“.

Silja Korn in der Kaulsdorfer Ulmenschule

Mittwoch, 30. September, vormittags

Silja Korn ist eine beeindruckende Persönlichkeit mit einem großen Herzen für Kinder. Durch einen Unfall endgültig erblindet, entschied sich unsere Botschafterin der Aktion Augen-Licht den Beruf einer Erzieherin einzuschlagen.

Darüber hinaus ist darüber hinaus künstlerisch tätig: Als Buchautorin, Malerin und Fotografin hat sie sich dabei einen Namen gemacht. Mit einer eigenen Stiftung kümmert sie sich außerdem um mehrfach behinderte Kinder.

Bei ihrem Besuch in der Ulmenschule vermittelte Silja Korn den Schüler/innen zweier  Grundschulklassen, wie sie ihr Leben meistert, welche Hilfsmittel sie im Alltag benötigt und welche technischen Hilfsmittel sie für die Kommunikation einsetzt.

Aus dem Schatzkästchen des Experten

Donnerstag ,1. Oktober, 18.30 Uhr

Weinprobe mit Floris Vlasman im Mercure Hotel MOA Berlin

 Floris Vlasman, CEO von FLORIS Catering ist ein anerkannter Experte aus dem Bereich der Gastronomie.  Unsere Gäste führte er zunächst in die vielfältige Welt der Aromen ein. Anschließend präsentierte er aus seinem Schatzkästchen einige seiner weißen und roten Lieblingsweise aus bevorzugten Lagen. 

Geschmacklicher Höhepunkt war die Verkostung eines Portweines, den sein Vater ihm bei seiner Geburt mit auf den Lebensweg gegeben hatte. Eine der letzten beiden verbliebenen Flaschen öffnete er an diesem Abend für seine Gäste.

Ein vorzüglicher Treffpunkt dafür war das von unserem langjährigen Charity-Partner Paolo Masaracchia in der Moabiter Stephanstraße geleitete Mercure Hotel MOA Berlin.

"Viva la Diva"

Samstag, 3. Oktober,15 Uhr

Führung durch das Lippenstiftmuseum mit René Koch

René Koch – einer der bekanntesten deutschen Visagisten ist Mitbegründer der Aktion Augen-Licht. Am Tag der Deutschen Einheit lud er zu einer abwechslungsreichen „Führung zum Anfassen“ durch sein Lippenstift-Museum ein.

Passend zum Lichterfest „Berlin leuchtet“ brachte er seine Diven zum Leuchten. Besonders hervorgehoben wurden u. a. Bühnenkleider, Lippenstifte und Puderdosen von Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Judy Winter und Mary (Georg Preusse).

Alle Exponate durften dabei betastet und beschnuppert werden. Dabei berichtete René Koch von persönlichen Erlebnissen mit den Stars. Großen Anklang fand auch sein neuestes Projekt „Happy Aging statt Anti Aging“ mit dem der Jung-75er Wege zu den Freuden und Möglichkeiten des Alters beschreibt.

"Simply the Best - Die Tina Turner Story

Montag, 5. Oktober, 19.30 Uhr

>Memory< Charity-Show “Stars in Concert” im Estrel Festival Center

Diese Show war  ein Dank der Hoteldirektorin Ute Jacobs und des Produzenten Bernhard Kurz für diejenigen, die sich gemeinnützig engagieren oder bürgerschaftliches Engagement unterstützen. wie z. B. die Partner/innen von BERLIN leuchtet. Die Gäste nahmen an einem authentischen Streifzug durch Tina Turner bewegtes Leben teil. Die Show blickte dabei auf die Anfangserfolge des Duos Ike und Tina Turner zurück, erzählte von dem Scheitern einer großen Liebe, der Trennung des Paares und Tinas raketenhaften Aufstieg in den 80ern.

Präsentiert wurden die millionenfach verkauften Songs wie „Proud Mary“, „Nutbush City Limits“, „Private Dancer“. Die Diva wurde von Coco Fletcher dargestellt. Sie gilt mit dem besonderen Timbre, der speziellen Optik und der dynamischen Performance als eine der weltbesten Doppelgängerinnen. Auf Vorschlag der Sparda-Bank Berlin eG übergab der Verein Berliner helfen e. V. die eine Hälfte des Erlöses an die KINDERHILFE – Hilfe für krebskranke und schwerkranke Kinder. Die andere Hälfte erhielt Kinder in Gefahr e. V., um sozial benachteiligte Kinder zu unterstützen.

 

Deutsches Blinden-Museum

Rothenburgstraße 1412165 Berlin-Steglitz

Geöffnet jeden Mittwoch, 15.00 – 18.00 Uhr Tel.: 030/79 70 90 94
www.blindenmuseum-berlin.de

Die Dauerausstellung „Sechs Richtige – Louis Braille und die Blindenschrift“ informiert über den Erfinder der Blindenschrift Louis Braille und die Bedeutung der nach ihm benannten Punktschrift für blinde und sehbehinderte Menschen.

-Der Eintritt ist frei-

 

Blinden-Werkstatt Otto Weidt

Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin-Mitte1. Hof, linker Aufgang

Geöffnet täglich von 10.00 – 20.00 Uhr, Führungen jeden Sonntag um 15. 00 Uhr Tel.: 030/28 59 94 07
www.museum-blindenwerkstatt.de

In seiner Bürstenwerkstatt beschäftigte und versteckte der Kleinfabrikant Otto Weidt
während des Zweiten Weltkrieges hauptsächlich blinde und gehörlose Juden und rettete sie damit vor der Deportation.

-Der Eintritt ist frei-

Kontakt

Siegfried Helias

Mobil: 0172/310 63 92
contact@siegfried-helias.de

Weitere Informationen: www.city-stiftung-berlin.de und www.together-ev.de

Fotonachweis: Christian Kruppa, lekker, Dieter Stadler

Nach oben