Termine 2024

Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt

Sonn­tag, 7. Juli 2024, 9.30 Uhr, AVUS-Rast­hof, Park­platz P13a, 

Start 11.00 Uhr, (Rück­kehr ca. 17.30 Uhr) 

Ob als Ral­lye­fah­re­rin, Unter­neh­me­rin oder Wel­ten­bumm­le­rin: Über Hei­di Het­zer gibt es unzäh­li­ge Geschich­ten zu erzäh­len. Kein Wun­der, dass ihr Freun­des­kreis mit einem motor­sport­li­chen Anlass an sie erin­nert und ihr Erbe leben­dig hal­ten möchte.

Ihr zu Ehren orga­ni­sie­ren die Old­ti­mer­freun­de Ulf Schulz und Sascha Keil­werth seit 2019 jeweils ein­mal jähr­lich eine Old­ti­mer-Gedenk­fahrt, der vie­le ger­ne folgen.

Die Fahr­ten füh­ren meis­tens zu Hot­spots im Umland, z. B. nach Wer­der a. d. Havel und zum Schiffs­he­be­werk Nie­der­fi­now. Auch dies­mal wird es ein male­ri­sches Ziel sein, das wir recht­zei­tig verraten.

Weil Hei­di Het­zer auch Bot­schaf­te­rin der Akti­on Augen-Licht war, kommt auf Anre­gung von Andre­as Boehl­ke die Fahrt einem cari­ta­ti­ven Zweck zu Gute, u. a.. der Unter­stüt­zung der Zeu­ne-Blin­den­schu­le in Berlin-Steglitz.

Beson­de­re Gäs­te wer­den in die­sem Jahr wie­der Mit­glie­der des All­ge­mei­nen Blin­den- und Seh­be­hin­der­ten­ver­eins Ber­lin, gegr.1874 e. V. (ABSV) sein, für die ein ori­gi­na­ler Old­ti­mer­bus zur Mit­fahrt bereitsteht.

Anmel­dung: https://heidi-hetzer-gedenkfahrt.jimdosite.com/

© Chris­ti­an Kruppa

Die Aktion Augen-Licht zu Besuch bei der Britzer WeinKultur

Ver­schie­de­ne Events unter Reben z. B.

© Ralf Jacob

Andrej Herm­lin und die „Swing ´n Hermlins

Museen

WEGEN SANIERUNG ZUR ZEIT GESCHLOSSEN!

Deut­sches Blin­den-Muse­um Rothen­burg­stra­ße 14, 12165 Berlin-Steglitz

Geöff­net jeden Mitt­woch, 15.00 – 18.00 Uhr
Tel.: 030/79 70 90 94
www.blindenmuseum-berlin.de

Die Dau­er­aus­stel­lung „Sechs Rich­ti­ge – Lou­is Braille und die Blin­den­schrift“ infor­miert über den Erfin­der der Blin­den­schrift Lou­is Braille und die Bedeu­tung der nach ihm benann­ten Punkt­schrift für blin­de und seh­be­hin­der­te Menschen.

-Der Ein­tritt ist frei-

Muse­um Blin­den­werk­statt Otto Weidt
Rosen­tha­ler Stra­ße 39, 10178 Ber­lin-Mit­te
1. Hof, lin­ker Aufgang

Geöff­net täg­lich von 10 – 20 Uhr, Füh­run­gen jeden Sonn­tag um 15 Uhr Tel.: 030/28 59 94 07
www.museum-blindenwerkstatt.de

In sei­ner Bürs­ten­werk­statt beschäf­tig­te und ver­steck­te der Klein­fa­bri­kant Otto Weidt wäh­rend des Zwei­ten Welt­krie­ges haupt­säch­lich blin­de und gehör­lo­se Juden und ret­te­te sie damit vor der Deportation.

-Der Ein­tritt ist frei-

Nach oben
Datenschutz
Wir, Together – City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.V (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Together – City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.V (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.